Zeitungsausträger – der Klassiker unter den Minijobs

17. Januar 2022

Ob Schüler oder Senior, obberufstätig oder auf der Suche nach einem Minijobals Zusteller kann jeder eine passende Tätigkeit finden.

Zusteller oder Zeitungsausträger

Zusteller oder Zeitungsausträger bringen Medien wie Tages- und Wochenzeitungen, Fernsehzeitungen, Wochenmagazine, Gemeindeblätter, Briefe, Prospekte etc. regelmäßig zu bestimmten Zielen wie privaten Haushalten, Gewerbebetrieben, Behörden, Praxen, … eines Zustellbezirks. erst wenn Briefe, Zeitungen oder Prospekte im Briefkasten ankommen und gelesen werden, haben sie ihren Zweck erfüllt. Und dafür sorgen Zusteller – zuverlässige Menschen, die wissen, dass sie gebraucht werden.

Ein Arbeitsplatz unter freiem Himmel

Die Arbeitszeiten richten sich nach der Art der auszutragenden Medien. Tageszeitungen werden in den frühen Morgenstunden zugestellt, während man beim Austragen von Wochenzeitungen flexibler in der Zustellung ist. Allerdings müssen auch hier bestimmte Zeiten eingehalten werden.

Vor allem für Menschen die gerne bei Wind und Wetter draußen sind, ist dieser Minijob gut geeignet.

Grundsätzlich aber kann die Tätigkeit als Zusteller von jedem ausgeführt werden.

Wie lange die Zeit des Austragens ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Die Anzahl der Zeitungen/ Prospekte, der Zustellbezirk, dem Fortzbewegungsmittel aber auch der Witterung.

In der Regel werden die Zeitungen oder Prospekte von demZusteller an einer zentralen Stelle abgeholt und den Kunden in den Briefkasten gelegt.

Für das Verteilen von Zeitungen, Flyern und Prospekten muss man meist keine weiten Wege auf sich nehmen, sondern startet in seiner direkten Nachbarschaft oder nähernen Umgebung. Die Zustellung erfolgt meist imAuftrag durch regionale Mdiengruppen, die die Bezirke vergben. Da nahezu jeder Haushalt in Deutschland mit regelmäßigen Informationen versorgt wird, gibt es in diesem bereich eine Vielzahl von Minijobs.

Auch Ferien- und Krankheitsvertretungen werden immer wieder gesucht.

Durch Befragung einzelner Kunden ob die Zeitungen rechtzeitug ankommen wird die Arbeit der Zusteller regelmäßig kontrolliert.

Ein attraktiver Nebenjob für alle ab 13

Bereits ab einem Alter von 13 Jahren können bestimmte Wochenzeitungen und Anzeigenblätter ausgetragen werden. Für Schüler bietet sich dieser Nebenjob gut an, da er sich gut mit der Schule verbinden läßt, denn meist kann relativ frei ausgesucht werden, zu welcher Zeit die Prospekte verteilt werden.

Zusätzlich kann ein Zustellerjob einguter Einstieg ins Berufsleben sein, denn Zzuverlässigkeit und die Übernahme von Verantwortung sind Fähigkeiten, die als Zusteller oder Zeitungsausdträger unter Beweis gestellt werden.

Disziplin, Pünktlichkeit und eine gewisse sportliche Fitness sind wichtige Vorraussetzungen für einen Zustellerjob.

Bei der Zustellung von Tageszeitungen ist darüber hinaus auch die Bereitschaft erforderlich in den frühen Morgenstunden aufzustehen.

Da die Zeitungen, Prospekte und Briefe bei jedem Wetter ausgetragen werden müssen, sollte man über eine für die jeweilige Witterung passendeKleidung und auch über gutes Schuhwerk verfügen.

Eine Zustellertätigkeit als Minijob kann unkompliziert mit anderen privaten oder beruflichen Verpflichtungen verbunden werden und ist daher für viele gut geeignet.