Minijob im Verkauf – warum sich dieser Nebenjob auch für Sie lohnen könnte!

14. Januar 2022

Als Minijobber im Verkauf können Sie eine Aushilfstätigkeit ganz nach Ihren Interessen bekommen. In der Regel können Sie ohne vorherige Ausbildung mit einer geringfügigen Beschäftigung starten. Die entsprechenden Kenntnisse werden Ihnen von Kollegen in der Anfangszeit vermittelt. Für Sie bedeutet eine Nebentätigkeit im Verkauf, dass Sie ohne große Einarbeitung gleich mit dem Geldverdienen beginnen können.

Ein Minijob – viele Möglichkeiten

Als Aushilfe im Verkauf finden Sie in vielen Branchen einen sicheren Arbeitsplatz mit fairer Bezahlung – auch in diesen Zeiten.

Jobs für Aushilfen im Verkauf finden sich in:

  • Supermärkten
  • Discountern
  • Drogerien
  • Baumärkten
  • Sportgeschäften
  • Fachmärkten
  • an Tankstellen
  • m Elektrohandel
  • und in weiteren Bereichen…

Aufgaben als Verkaufshilfe

Überall wo es darum geht Kunden Waren zu verkaufen können Sie als Verkaufshilfe arbeiten. Dabei unterstützen Sie die Fachkräfte im täglichen Verkaufsgeschehen. Sie präsentieren den Kunden die Waren, beraten diese und führen Verkaufsgespräche. Dabei erkennen Sie schnell, was Kunden wünschen, und empfehlen das passende Produkt. Neben den kundenorientierten Tätigkeiten gehören natürlich auch Aufräumarbeiten dazu. Sie füllen die Regale nach, sortieren alte Kollektionen aus und ordnen die Waren z.B. nach Größen wieder ordentlich an. Auch kleine Reinigungsarbeiten können anfallen.

Sie scheuen keine Ein,- und Aufräumarbeiten und Warendisposition und Auszeichnung erledigen Sie so, dass der Verkaufsmotor nie ins Stottern gerät. Dabei arbeiten Sie eng mit Team, Führungskraft, Büro, Kasse, Service und Lager zusammen.


Nach einer längeren Einarbeitungszeit übernehmen einige Verkaufshilfen auch
weitere verantwortungsvollere Aufgaben. Sie verantworten das Warenlager, d.h. sie müssen Ware, welche im Lager fehlt, beim Lieferanten bestellen. Oder übernehmen zusätzlich die Aufgaben an der Kasse.

Zusammengefasst zählen zu Ihren Aufgaben im Verkauf:

  • Kundenberatung und -betreuung

  • Warenpräsentation und Warenpflege

  • Überwachung von Qualität und Frische der Waren

  • Preisauszeichnung und Pflege des Sortiments
  • Zusammenarbeit mit dem Filialteam

Was sind die Voraussetzungen, die Sie als Aushilfe im Verkauf mitbringen sollten?

Erste Erfahrungen als Verkaufshilfe sind von Vorteil aber kein muss. Wichtiger sind Ihre persönlichen Eigenschaften, die Ihnen bei dem Job helfen. Eine schnelle Auffassungsgabe und Freude am Umgang mit Menschen sind ein guter Anfang.

So können Sie als Aushilfe im Verkauf überzeugen:

  • Gute Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Pünktlichkeit und Freundlichkeit
  • Freude am Umgang mit Kunden
  • Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • Interesse an flexiblen Einsätzen
  • Sinn für Ordnung und Sauberkeit
  • Sorgfalt und Verständnis für Zahlen
  • Schnelle Auffassungsgabe, auch bei der Bewältigung neuer Aufgaben
  • Zielorientierte Arbeitsweise
  • Technische Affinität im Umgang mit der Kasse und bei Eingaben ins Warenwirtschaftssystem

Arbeitszeiten

Als Minijobber im Verkauf eingesetzt sind die Arbeitszeiten sehr variabel. Je nach Unternehmen und Aufgabenschwerpunk wird die Arbeitszeit in Absprache mit den Kollegen festgelegt. Einige Unternehmen suchen auch speziell für bestimmte Schichten eine Verkaufshilfe. So kann es auch sein, dass Ihre Arbeitszeit überwiegend an den Wochenenden liegen kann, oder nur vormittags, oder 2 bestimmte Nachmittage in der Woche. Das hängt sehr von dem Ladengeschäft ab.

Verdienstmöglichkeiten als Verkaufshilfen

Die Bezahlung eines Jobs ist natürlich eines der wichtigsten Themen überhaupt!

Leider ist dies in diesem Bereich nicht einfach zu beantworten, da die Bezahlung sehr branchenabhängig sind. Auch Ihr beruflicher Hintergrund oder Ihre Erfahrung im Verkauf spielen beim Verdienst eine große Rolle. Zusammengefasst ist der Verdienst für Minijobber im Verkauf von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich.

Einfluss auf das Gehalt haben folgende Punkte:

– Branchen

– Größe des Geschäftes und der zu verkaufenden Waren

– eigene Erfahrung / Ausbildungsplatz

– Übernahme der Aufgabenbereichen und Verantwortungen

Aushilfe im Verkauf: Was sollten Sie sich merken?

Eine geringfügige Beschäftigung als Aushilfe im Verkauf kann sich für Sie lohnen! Sie können ohne Vorkenntnisse sofort einsteigen und Geld verdienen. Die Branche könne Sie nach Ihren Vorlieben wählen und Sie können Ihre Talente einbringen.

Ein weiterer Pluspunkt: Die Öffnungszeiten des Einzelhandels sind mit vielen Hauptbeschäftigungen oder einem Studium gut vereinbar. Sie können auf eine gewisse Stundenanzahl kommen, was für Ihren Verdienst von Vorteil ist.

Bedenken Sie: Ein Aushilfsjob bietet sich optimal dafür an, eine bevorzugte Branche besser kennen zu lernen. Sie schnuppern nicht nur in einen Job hinein, sondern haben auch die Chance, sich einem zukünftigen Arbeitgeber zu präsentieren. Und das verbunden mit einem attraktiven Nebeneinkommen.

Darum könnte sich dieser Minijob für Sie lohnen:

Die Aufgaben einer Aushilfe im Verkauf sind abwechslungsreich und vielseitig. Auch wächst der Bedarf an Aushilfskräften stetigund das nicht nur im Handel.

Ein Minijob im Verkauf bietet sich prinzipiell für jeden an – vorausgesetzt Sie sind mindestens 16 Jahre alt. Damit können Sie als Berufstätiger, Student oder Schüler als Verkaufshilfe Geldverdienen.

Die Vorteile sind:

  • kein Schulabschluß oder Ausbildung notwendig, Erfahrung aber von Vorteil
  • kurze Einarbeitungszeit
  • unterschiedliche Arbeits- und Einsatzmöglichkeiten
  • flexible Arbeitszeiten
  • guter Nebenverdienst
  • gute Leistung im Aushilfsjob kann zu einem Ausbildungsplatz führen