450-Euro-Minijob trotz sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung?

6. Februar 2019

Sie können neben Ihrem eigentlichen Beruf durchaus einen 450-Euro-Minijob ausüben und genießen auch dann die Vorteile der Sozialversicherungsfreiheit dieser Beschäftigung. Dabei ist es jedoch nur möglich, neben der sozialversicherungspflichtigen Hauptbeschäftigung in einem, nicht jedoch in mehreren 450-Euro-Minijobs beitragsfrei zu arbeiten. Sollten Sie also neben Ihrer Hauptbeschäftigung und Ihrem 450-Euro-Minijob einen zweiten derartigen Minijob aufnehmen, wird dieser zweite Minijob zu Ihrer Hauptbeschäftigung hinzu gezählt und ist dann voll beitragspflichtig. In diesem Fall ist es gleichgültig, ob Sie auch mit einem zweiten Minijob noch innerhalb der möglichen 450 Euro durchschnittlichen Monatsverdienstes bleiben – für einen zweiten Minijob müssen Sie unabhängig von der Verdienstsumme Sozialversicherungsbeiträge zahlen.