Dieses Inserat ist vorübergehend nicht aktiv!

Der Inserent wünscht zu dieser Minijob-Anzeige momentan keine weiteren Kontaktanfragen. Wir bitten um Verständnis.

Eine erneute Freischaltung ist jederzeit möglich, den genauen Zeitpunkt können wir aber leider nicht vorhersagen. Wenn Sie sich weiterhin für dieses Inserat interessieren, rufen Sie diese Seite in den nächsten Tagen bitte erneut auf.

In der Zwischenzeit können Sie gerne unsere aktiven Inserate nach ähnlichen Minijob-Anzeigen durchsuchen.


Logo GVO Young Professionals GmbHGVO Young Professionals GmbH

Nebenjob: 10,96€/Std Postsendungen kommissionieren in Koblenz

08.03.2021
Nebenjobs mit Zukunft: Verdiene jetzt Geld für Dein Studium und sammle zugleich wichtige Erfahrungen für später.

Dürfen wir uns vorstellen? Wir haben uns spezialisiert auf (studentische) Nebenjobs und arbeiten mit vielen namhaften Unternehmen sämtlicher Branchen zusammen, die kurzfristige oder dauerhafte Unterstützung suchen.


Nebenjob im Angebot!

Ab sofort suchen wir zuverlässige Aushilfen für ein internationales Transportunternehmen in Koblenz. Du bist für das Verladen, Scannen und Sortieren von Postsendungen zuständig.

Es gibt aktuell nur noch in der Frühschicht freie Stellen (10.30-16.30 Uhr). Details gern im persönlichen Kontakt.
Am Mittwoch 27.01. beginnt die nächste Einarbeitungsrunde.

So kannst Du bei uns punkten:

• Gute Deutschkenntnisse
• Ausdauer
• Mindestalter von 18 Jahren

Unser Angebot:

• 10,96€ Stundenlohn
• Dienstplan über App zusammenstellen
• Mitarbeiterrabatte bis 70% in über 600 Online-Shops

Klingt gut? Dann schreibe uns jetzt eine Nachricht! Deine Ansprechpartnerin Bella Kotscharova freut sich auf Dich!
56070 Koblenz
gern ab sofort
nach Vereinbarung
10,96€/Std
Gewerblich
Lager / Logistik
Post- und Kurierdienste
Sonstige
#66632
  • Ohne Titel

Anzeigen-Impressum:

GVO Young Professionals GmbH
Möserstraße 2-3
49074 Osnabrück
https://www.studyheads.de

Handelsregister Osnabrück
HRB-Nr.: 21791

Telefon: +49 (0)541 3303101
Fax: +49 (0)541 3303102

Geschäftsführer: Andree Westermann